Laser: Bohren war gestern, heute wird gelasert


Schmerzärmer, sanfter, schonender, schneller und effektiver werden viele Zahnbehandlungen durch das Laserlicht.

Laserbehandlungen eignen sich daher ideal für:


  • Angstpatienten
  • Ästhetisch anspruchsvolle Patienten
  • Risikopatienten,zum Beispiel Träger von Herzschrittmachern oder künstlichen Herzklappen (hier entfällt die vorbeugende Einnahme von Antibiotika)
  • Patienten, die Blutverdünner nehmen oder an einer Herz-Kreislaufschwäche leiden
  • Rheuma-Patienten
  • Diabetiker 
  • Kinder
  • Schwangere

Die Vorteile:


  • Das gebündelte Licht trifft gezielt nur auf die entsprechende Behandlungsstelle. Die Lasertherapie ist minimal-invasiv und daher schmerzärmer und schonender als herkömmliche Verfahren.
  • Das Laserlicht desinfiziert und entfernt Bakterien an Stellen, die mit anderen Instrumenten nicht erreicht werden können. Dies erhöht den Behandlungserfolg und beschleunigt die Heilung.
  • Parodontitis können wir per Laser nachhaltig, schonend und ohne Antibiotika behandeln. Operationen (bei schwerer Parodontitis) lassen sich durch Laserbehandlungen oft vermeiden. Ein neues Verfahren mit drei Lasersystemen regt sogar die knochenbildenden Zellen zur Knochenregeneration und an festigt die Zähne wieder. Außerdem verbessert sie die Allgemeingesundheit, da die Bakterien aus den Zahnfleischtaschen insbesondere bei Rheumatischer Arthritis, Diabetes sowie Erkrankungen von Herz und Blutgefäßen einen schädlichen Einfluss haben.
  • Dank der heilenden Wirkung des Lasers sinkt bei Wurzelkanalbehandlungen das Risiko von Zahnverlust oder Wurzelspitzenentzündungen.
  • Laser-Bleaching ist eine hocheffiziente, schnelle, schonende und schmerzfreie Methode der Zahnaufhellung, ohne Nebenwirkungen für den Zahn.
  • Wenn Kaltes oder Heißes Schmerzen verursacht, kann der Laser empfindliche Zahnhälse und Zahnnerven desensibilisieren.
  • Kariesbehandlungen, Füllungen und Fissurenversiegelungen per Laser erfolgen ohne Bohrer, ohne Spritze und ohne Berührung. Minimal-invasiv und schonender für den Zahnnerv. Die Behandlungszeit verkürzt sich, da eine Betäubung in der Regel nicht mehr nötig ist.
  • Akute Kiefergelenksbeschwerden können sofort gelindert werden.
  • Implantatfreilegungen, die Entfernung von Lippen-/Wangenbändchen und andere operative Eingriffe verlaufen dank Laser schonend und blutungsfrei. Ein Schnitt ist nicht nötig. Die Wunden heilen erheblich schneller.
  • Herpes, Aphten und aufgerissene Mundwinkel heilen dank des Lasers schneller ab. Herpes kommt oft gar nicht zur Entfaltung und tritt nach einer Behandlung wesentlich seltener, kleiner, oft auch gar nicht mehr auf.
  • Mit Hilfe von Laserakupunktur können wir entzündete Stellen in der Mundschleimhaut stimulieren und so die Eigenregulation des Körpers unterstützen.